Archiv der Kategorie: Comics

100 Pictures Of Great Unimportance

Klicken Sie sich gerne hindurch – Sie werden nichts von Bedeutung finden!

Die „Sammlung Köpcke“

Comic-Held Köpcke führt ein Doppelleben. Immer dann, wenn er nicht in einem der Panel herumturnt, die für ihn die Welt bedeuten, betätigt er sich als Kunstsammler!
Erstaunlich: So wie reale Menschen in der Regel gemalte Bilder sammeln, sammelt der gezeichnete Köpcke Fotos, also „reale Bilder“.
Viel Zeit und Aufmerksamkeit hat Köpcke seiner Sammlung nie gewidmet. Dafür sind die Werke der Sammlung schlicht zu uninteressant. Doch nun ist es geschafft:
Einigermaßen gelangweilt und uninspiriert präsentiert Köpcke die „100 Pictures Of Great Unimportance“.

Öde!

Der Fokus der Sammlung liegt auf Bildern, deren Motive höchst bedeutungslos sind.
„Im Alltag widmen wir der Bedeutung viel zu viel Aufmerksamkeit. Je schneller der Betrachter eines Bildes sich langweilt, desto besser“, formuliert Köpcke sein Anliegen in einem Manifest. „Die Bilder sollen anöden. Meine Sammlung soll dazu beitragen, dass wir der Kunst gegenüber gleichgültig werden. Wir müssen die Bedeutungs-Tyrannei der Kunst künstlerisch überwinden!“.

Müde!

Das Paradoxe: Gerade in den Momenten, in denen das am besten gelingt, verlagert sich die Bedeutungsebene – weg vom Kunstwerk hin zu den abgebildeten Gegenständen.
Da tauchen hinter einer unscharf fotografierten und verbogenen Heftklammer plötzlich neue Inhaltsebenen auf, die die Bedeutungslosigkeit aus ihrer Isolierung gleichsam herausreißen: „Wer hat eigentlich das Eisen für diese Heftklammer* abgebaut? Unter welchen Bedingungen? Wo wurde die Heftklammer hergestellt? Wer hat sie gekauft und wofür wurde sie verwendet? Warum ist sie verbogen? Und warum zum Henker fotografiert jemand so einen langweiligen Schwachsinn? Mein Gott, bin ich müde…“
So oder so ähnlich mag das Kino im Kopf des Betrachters aussehen, mit oder ohne Popcorn.

Ekel!

Und gerade dann, wenn der Betrachter sich in der falschen Sicherheit wiegt, einen Rezeptionsmodus für die Bilder der Sammlung Köpcke gefunden zu haben, tappt er in die Falle. Vergessen Sie nicht, es ist Köpcke, der da gesammelt hat. Immer wieder brechen die Bilder mit der Bedeutung der Bedeutungslosigkeit, fangen an zu blödeln, vermögen Ekel zu stimulieren oder lassen den Betrachter mit dem mulmigen Gefühl zurück, gerade kolossal veralbert zu werden. Was natürlich nicht ausgeschlossen werden kann.

Aber sehen Sie selbst. Überwinden Sie die Bedeutungsebene, und bilden Sie sich ein eigenes Urteil.

>> Hier geht es zur vollständigen Sammlung „100 Pictures Of Great Unimportance“ <<

* Interessiert Sie das wirklich? Dann >> bitteschön <<.

Am 2. November erscheint „Kamäleon. Stille Nacht“

Zu schön!

Am 2. November 2019 wird auf der 86. Kölner Intercomic in der Stadthalle Köln-Mülheim unser 80-seitiges Album „Kamäleon. Stille Nacht“ das Licht der Welt erblicken.

Verlegt wird es von Kult Comics, die neben der regulären Hardcover-Ausgabe noch eine limitierte Vorzugsausgabe anbieten. Die mit einem Variant-Cover von Koloristin und Prequel-Zeichnerin Alena Braune ausgestattete Vorzugsausgabe enthält einen signierten Druck von Zeichner Sascha Dörp sowie die beigelegte CD „Importunity“ der Band „Quatorze“. *
Wer nicht bis zum 2. November warten mag, findet in der aktuellen Ausgabe von „Alfonz, der Comicreporter“ eine Leseprobe des Comics.

Wir (Sascha, Alena, Harald, ich und die Mitglieder von Quatorze) freuen uns wie Bolle und sind gespannt, wie es Euch gefällt!

Comic, Vorzugsausgabe und CD können übrigens schon jetzt online vorbestellt werden.

Wer sich für Hintergründe, Anekdoten und Geschichten (Regenbogenpresse 🙂 ) rund um das Kamäleon interessiert, ist herzlich eingeladen, sich unter kamaeleon-comic.de auf dem Laufenden zu halten.




____

* „Quatorze“ ist die Band des Protagonisten Leon. Auf ihrer Debüt-CD „Importunity“ provoziert die Band mit einem besonderen Cover-Motiv (s. „Kamäleon. Stille Nacht.“ ;-).
Musikalisch überraschen Quatorze mit einem vielseitigen Repertoire, das balladeske Töne, progressive Indie-Klänge, Industrial-Sounds und poppige Folksongs ebenso abwechslungsreich wie unterhaltsam präsentiert.

Kultgeschichten: Das Kamäleon auf dem Gratis Comic Tag 2019

Das Heft

Der diesjährige Gratis Comic Tag fand am 11. Mai statt. Bundesweit in über 300 Comicläden und Buchhandlungen konnte, wer wollte, Comics einfach so mitnehmen! Feine Sache, oder?

Besonders fein: auch das Kamäleon war vertreten. In den Kultgeschichten, dem GCT-Heft von Kult Comics, wurden die ersten 20 Seiten der albumlangen Erzählung „Stille Nacht“ veröffentlicht. Das Album in voller Länge erscheint am 2. November.

Sascha, Alena, Harald und ich sind hocherfreut.
Die offizielle Vorstellung der Kultgeschichten findet Ihr hier:

Kultgeschichten

Einen Video-Teaser gibt es hier:

Über alles weitere halten wir Euch wie gewohnt auf der Kamäleon-Website auf dem Laufenden.

Besprechungen

Unbemerkt geblieben sind wir auch nicht. Die ersten Besprechungen (in der Reihenfolge meiner Präferenz 🙂 gibt es hier nachzulesen: